Sportkegeln

images/TV_Erfelden/Piktogramme/piktogramm_kegeln_0701_100x100.png

Die Sportkegelabteilung des Turnvereins Erfelden 1899 e.V. wurde am 8. Mai 1991 gegründet und blickt somit im Kalenderjahr 2016 auf ein mittlerweile 25-jähriges Bestehen zurück.

Zur Zeit gehen bei uns 22 Aktive, 10 Sportkeglerinnen und 12 Sportkegler dieser schönen Sportart nach, welche in drei Mannschaften regelmäßig am Spielbetrieb in unterschiedlichen Leistungsklassen teilnehmen.

In der kommenden Runde 2016/2017 gehen eine 6er Damenmannschaft und zwei 4er Herrenteams an den Start, die sich wieder dem Wettbewerb und der Herausforderung stellen möchten.

Die jüngsten sportlichen Erfolge:
  • 2018

Die Damenmannschaft erringt am letzen Spieltag die Meisterschaft und steigt mit nur 2 Niederlagen, denen allerdings 12 Siege gegenüber stehen, in die Regionalliga auf.

  • 2017

Helga Schöneberger wird Bezirksmeisterin und qualifiziert sich für die Deutschen Meisterschaften (Platz 17). Das Damenteam erreicht die Vizemeisterschaft in der Bezirksoberliga.

  • 2016

Karin Braun qualifiziert sich bei den Seniorinnen B für die Deutschen Meisterschaft und wird im Endlauf in Lampertheim Zwölfte.

  • 2014

Helga Schöneberger wird Vizemeisterin bei den Bezirksmeisterschaften in Lorsch.

  • 2013

Anja Nold wird sensationell 10te bei den Deutschen Meisterschaften in München und wirft den ersten 500er ihrer Karriere.

  • 2013

Nach der Herbstmeisterschaft waren die beiden Teams nicht mehr zu stoppen und wurden vorzeitig schon am vorletzten Spieltag Meister in ihren Klassen und steigen somit auf.

  • 2012

Das Double ist perfekt. Damen und Herrenmannschaft gehen als Herbstmeister in die Winterpause.

  • 2011

Die Damenmannschaft steigt von der A-Liga in die Bezirksliga auf.

  • 2010

Jutta Obermüller wird Deutsche Meisterin bei den Seniorinnen A.

Das Herrenteam steigt in die Bezirksliga auf.

  • 2008

Bezirksmeistertitel für Jutta Obermüller bei den Seniorinnen A. Als hessische Vizemeisterin Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in München (Platz 15).

  • 2006

Aufstieg des Herrenteams in die A-Liga.

 

Mannschaftsbild 8er Herren Team der Abteilung Sportkegeln nach der Saison 2016/2017

8er Herren Team nach der Saison 2016/2017

Mannschaftsbild 12er Damen Team der Abteilung Sportkegeln nach der Saison 2016/2017

12er Damen Team nach der Saison 2016/2017

Mannschaftsbild der Abteilung Sportkegeln nach der Saison 2015/2016

Mannschaft nach der Saison 2015/2016

Mannschaftsbild der Abteilung Sportkegeln nach erfolgreicher Meisterschaft im Jahr 2013

Doppelmeister Saison 2012/2013

Drucken

12. Spieltag Saison 2019/2020

Frauenpower den ganzen Nachmittag

Zunächst begrüßten die Sportkeglerinnen des TVE am vergangenen Sonntagmittag die Damen aus Ober-Ramstadt zum Heimspiel in Stockstadt. Und kamen anfangs schwer in die Gänge. Karin Braun hatte einen Pechtag erwischt (333) und Sabine Ezold (365) erreichte auch nicht das, was sie von sich selbst erwartete. Folgerichtig ging die Mittelpaarung mit einem Minus von 61  Holz auf die Bahnen.

Drucken

10. Spieltag Saison 2019/2020

Die Kugeln rollen wieder

Frisch gestärkt ins Schaltjahr gehen die Sportkegler am kommenden Wochenende. Nachdem die Männer 2 das Jahr 2019 mit einem Heimerfolg gegen die SG Stockstadt/Biebesheim 5 beenden konnten (1533 : 1473), streben die Jungs am kommenden Sonntag bei den Rebellen Mörfelden natürlich auch wieder zwei Punkte an.

Einfach das Potential abrufen. Das gelang gegen die SG vor allem Dirk Schaller, der mit großartigen 439 sein Spiel abschloss. So macht das Ganze richtig Spaß. Auch Thorsten Rückert (385) und Dirk Schüssler (374) konnten mit ihren Zahlen einigermassen zufrieden sein. Nicht ganz so glücklich agierte Sascha Zimmermann, der sich mit Jörg Küchler das Spiel teilte (335). Da ist noch jede Menge Luft nach oben.

Drucken

8. Spieltag Saison 2019/2020

Den Turbo gezündet

Da haben die Damen mal wieder ein Ausrufezeichen gesetzt! Bei Blau-Gelb Wiesbaden triumphierten sie nach langem Hin und Her und fuhren mit der großartigen Holzzahl von 2472 zwei weitere Punkte ein.

Drucken

5. Spieltag Saison 2019/2020

Uwe Scholz, Tobias Schöneberger, Olli Koch, Peter Andic, Miloe Andic (v.l.) freuen sich für den 2. Tabellenplatz

Bombastisches Ergebnis

Sie wussten bereits vor Beginn, dass es ein 4-Punkte-Spiel gegen den Tabellenführer, die GW Offenbach, ist. Demzufolge waren alle bis unter die Haarspitzen (sofern noch welche da waren) motiviert.

Die Rede ist vom ersten Männerteam der Sportkegler in der A-Liga. Entsprechend engagiert gingen Olli Koch, mit starken 455 Holz Tagesbester bei den Erfeldern und Peter Andic (413) zu Werke. Somit gaben sie der Schlusspaarung 51 Hölzer Guthaben mit. Und beide machten dort ihre Sache sehr, sehr ordentlich. Tolle 442 Holz gelangen Tobias Schöneberger und  Miloe Andic  konnte mit seinen 424 auch zufrieden sein.

Drucken

3. Spieltag Saison 2019/2020

Helga (links) und Anja beim TVE Sporttag freuen sich über den ersten Sieg. Susi (Bild Mitte) kam nicht zum Einsatz.

Erster Sieg der Damen

Erwartungsvoll  fuhren die Damen der Sportkegelabteilung zu ihrem Auswärtsspiel nach Ober-Ramstadt. Nach zwei Niederlagen in den ersten Spielen sollte endlich ein Sieg her. Karin Braun (380) und Sabine Ezold (379) fuhren als Startpaar zunächst mal 10 Punkte Vorsprung ein. Die Entscheidung fiel in der Mitte. Wally Spohr (408) und Helga Schöneberger (400) brachten die TVE-Damen mit über 100 Holz in Front. Das Schlussduo Anja Nold, die mit 436 das überragende Resultat des Tages lieferte und Renate Seeger (369) ließ nichts mehr anbrennen. 2372 : 2289 gewonnen.

Drucken

11. Spieltag Saison 2019/2020

Wo ist das eine Holz geblieben?

Kegeln kann grausam sein. Da starteten die Männer 2 mit einem echt starken Mannschaftsergebnis von 1572 Holz bei den Rebellen Mörfelden ins neue Jahr und am Ende fehlt ein Kegel, der nicht umgeworfen wurde. Tragisch aber muss abgehakt werden. Zum Einsatz kamen: Edgar Schöneberger (411), Thorsten Rückert (406), Dirk Schaller (391) und Dirk Schüssler (364).

Drucken

9. Spieltag Saison 2019/2020

Eine schöne Adventszeit

Sie begann am letzten Sonntag und bescherte den Sportkeglern des TV drei Siege in drei Spielen.

Es begann mit den Damen, die den Tabellenzweiten Kleinostheim/Mainaschaff zu Gast hatten. Mit neuem Selbstvertrauen und durch den Sieg in Wiesbaden gestärkt, ging es positiv gestimmt in die Partie. Renate Seeger (393) und Sabine Ezold (377) machten den Anfang. Plus 12 der Stand nach diesen beiden. Wally Spohr (411) und Nachwuchstalent Nina Göbel (365) mussten leider etwas Federn lassen. Minus 13. Doch dann hinten raus wurde wieder alles glatt gebügelt. Anja Nold mit prima 425 und Helga Schöneberger mit prachtvollen 441 holten die Kastanien noch aus dem Feuer. Endstand 2412 : 2391.

Drucken

7. Spieltag Saison 2019/2020

Über den zweiten Saisonsieg freuen sich v.l.: Dirk Schaller, Thorsten Rückert, Jörg Küchler, Dirk Schüssler, Sascha Zimmermann

Erfelder Glückseligkeit in der Altrheinhalle

Die 2. Herrenmannschaft der Sportkegler des TV Erfelden konnte am vergangenen Sonntag den zweiten Sieg feiern. Gegen Olympia Mörfelden 5, mit im Aufbau befindlichen jungen Spielern angetreten, gab es schon früh keinen Zweifel am späteren Gewinner. Beim 1524 : 1356 für den TVE punkteten, als Tagesbester Thorsten Rückert (406), Dirk Schaller und Sascha Zimmermann (je 381), sowie Dirk Schüssler (356).

Drucken

4. Spieltag Saison 2019/2020

Uwe Scholz, Tobias Schöneberger, Olli Koch, Peter Andic, Miloe Andic (v.l.) freuen sich für den 2. Tabellenplatz

Oldies but Goldies

Nicht die jugendliche Dynamik ist der Hauptfaktor, um gute Resultate zu erzielen. Genau dafür stand das Heimspiel der Herren 1 gegen die SG Arheilgen mit treffendem Beweis.

Drucken

2. Spieltag Saison 2019/2020

Lachende Gesichter. Doch leider kein Sieg. Im Vordergrund die jüngste Mittelpaarung der Erfelder Sportkegelgeschichte. Die 13-jährige Nina Göbel (rechts) und die 16-jährige Hella Polster.

Jüngste Mittelpaarung seit Beginn der Zeitrechnung bei den Erfelder Sportkeglerinnen

13 und 16 Jahre alt sind Nina Göbel, die am Sonntag bei den Damen ihr erstes Spiel bestritt und Hella Polster. Klar, das vor allem bei Nina die Nervosität eine große Rolle spielte. Doch zeigte sie ganz klar das in ihr steckende und schlummernde Potential. Mit 338 ein guter Einstand, da  man auch in Betracht ziehen muss, dass sie, anatomisch bedingt, nur mit der kleineren Kugel spielt. Das macht schon das eine oder andere Holz weniger aus.