Drucken

1. Spieltag · Saison 2017/18

Im neuen Outfit starteten die Erfelder Sportkegler in die Saison 2017/18

Technischer Blackout kippt Spiel

Voller Tatendrang waren die Herren 1 zu ihrem ersten Punktspiel in Heppenheim-Kirschhausen angereist. Und es liess sich auch gut an. Uwe Scholz (398) und Tobias Schöneberger (401) sorgten für einen voll dünnen Vorsprung von exakt fünf Holz. Und auch Miloe Andic und Edgar Schöneberger starteten vielversprechend. Dann plötzlich -

alle Lichter aus, Bahn dunkel, Spielstände weg. Nach einer gewissen Reparaturzeit kippte die Partie. Während die Heppenheimer aufdrehten, tappten die beiden Erfelder weiterhin etwas im Dunkeln. Laut Aussage der Heppenheimer machen sie das immer, wenn sie in Rückstand geraten. Doch Spaß bei Seite, Miloe (385) und Edgar (407) kratzten aus den relativ undankbaren Bahnen einfach nicht genug heraus. Somit ging die Partie mit 1591 : 1641 verloren.

Unsere Herren 2 starteten bei den Rebellen Mörfelden mit zwei Debütanten. Beide machten ihre Sache recht gut. Dirk Schaller (350) und Thorsten Rückert (361) zeigten schon mal, daß sie Potential haben. Olli Koch (398) und Dirk Schüssler (400) brachten das Mannschaftsergebnis auf 1509. Das war allerdings gegen die abgebrühten Rebellen (1634) zu wenig.

Am besten machten es die Damen in der Bezirksoberliga. Gegen SVS Griesheim sprang ein fetter Heimsieg heraus (2269 : 2171). War es bis Ende des zweiten Durchgangs noch relativ knapp, liess die Erfelder Schlußpaarung keinen Zweifel mehr am Sieger aufkommen. Einzelergebnisse: Sabine Ezold (413), Karin Braun (384), Brigitte Nösinger (382), Daniela Andic-Dan (354), Dagmar Beißer (310).