!!! Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes !!!

Liebe Sportlerinnen und Sportler,

wir freuen uns mitteilen zu können, dass die beschlossenen Maßnahmen aufgrund der Corona Pandemie nun gelockert wurden und wir mit einem reduzierten Trainingsbetrieb starten können. Dafür müssen wir verschiedene Rahmenbedingungen vorgeben, die strikt eingehalten werden müssen, weil wir diese Einhaltung überwachen und sicherzustellen haben.

Kinder und Jugendliche unter 12 Jahren dürfen noch nicht am Trainingsbetrieb teilnehmen.

Bis auf Weiteres sind die nachfolgend genannten Regelungen grundsätzlich umzusetzen und zu beachten!

  • Wer sich krank fühlt, Husten oder Fieber hat, oder Kontakt mit einer an Covid-19 erkrankten Person hatte, kann nicht an Übungsstunden teilnehmen.
  • Aufgrund der Begrenzung der Teilnehmer ist eine vorherige Anmeldung beim Übungsleiter erforderlich, die von diesem bestätigt werden muss.
  • Der Übungsleiter führt eine Anwesenheitsliste mit Name, Adresse und Telefon-Nummer.
  • Zu Beginn der Übungsstunden ist die Sportstätte einzeln und mit Abstand zu betreten.
  • Am Ende der Übungsstunde ist die Sportstätte durch den separaten Ausgang zu verlassen.
  • Es dürfen sich vor und in der Sportstätte sowie während der Übungsstunde keine Gruppen bilden.
  • Die Sportkleidung ist bereits zu Hause anzuziehen, weil Umkleideräume, Aufenthaltsräume und Duschen nicht benutzt werden dürfen.
  • Vor und nach der Übungsstunde sind die Hände mit dem bereit gestellten Mittel zu desinfizieren.
  • Es sind wenn möglich eigene Gymnastikmatten mitbringen. Alternativ kann das auch ein großes Handtuch sein.
  • Nach Möglichkeit sind immer eigene Sportgeräte mitzubringen.
  • Den Anweisungen der Übungsleiter sowie den Hygiene Informationen der Aushänge ist zwingend Folge zu leisten.

Wir hoffen alle, dass diese Schutzmaßnahmen möglichst bald weiter gelockert werden können. Über weitere Änderungen werden wir informieren.

gez. Der Vorstand des Turnverein Erfelden 1899 e.V.

Drucken

2. Spieltag · Saison 2017/18

Superzahl für  Herren 1

Nach der Auftaktniederlage in Heppenheim hatten sich die Herren 1 für das Heimspiel gegen den KV Darmstadt einiges vorgenommen. Das Starterpaar Oliver Mehl (437) und Uwe Scholz schaffte schon einen behaglichen Vorsprung von 100 Holz, wobei Uwe allerdings etwas indisponiert war und nach 50 Wurf den Platz frei machte für Miloe Andic.

Der führte sich mit 237 Holz richtig gut ein. Mit tatkräftiger Unterstützung aus den Reihen der zahlreich vertretenen Erfelder Damenmannschaft ging es dann im zweiten Durchgang nur noch darum, den Abstand zu wahren und das gelang richtig stark.

Tobias Schöneberger war zwar nicht gerade happy über seine 415, aber Edgar Schöneberger kam richtig in den sogenannten Flow. Mit 471 (168 Räumer) hat er an diesem Tag den Vogel abgeschossen. Endstand 1736 : 1463 für Erfelden.

Und auch die Zweite legte nach. Mit 1498 : 1409 wurde Olympia Mörfelden in die Schranken verwiesen. Dirk Schaller konnte unter den kritischen Augen seiner Familie 341 erspielen. Peter Andic (386), Dirk Schüssler (387) und Oliver Koch (384) liessen dann nix mehr anbrennen.

Die  erste Niederlage erlitten die Damen bei der Auswärtspartie in Münster. Gegen die 2505 der starken Münsteranerinnen konnte wenig entgegen gesetzt werden. Die 414 von Brigitte Nösinger, 408 von Sabine Ezold, 405 für Daniela Andic-Dan, 402 von Helga Schöneberger und 395 von Karin Braun waren bei weitem zu wenig. Gesamtergebnis 2326 Kegel.