Drucken

3. Spieltag · Saison 2017/18

Oli Koch zeigt in kegelfremder Umgebung, wo die Reise der Herren 2 hin geht.

Damen und Herren 2 in der Spur

Mit ihrem zweiten Sieg im dritten Spiel orientieren sich die Sportkeglerinnen des TVE wieder nach oben. Beim Auswärtsspiel in Lorsch gegen Bensheim gelang ein 2377 : 2344 Sieg, der aber erst nach den starken Ergebnissen des Erfelder Schlussduos Daniela Andic-Dan (422) und der erstmals nach Verletzung an den Start gegangenen Anja Nold (445) fest stand. Davor waren Helga Schöneberger (426), Brigitte Nösinger (401), Waltraud Amend (346) und Karin Braun (337) als Holzsammler zugange.

Und auch die zweite Männermannschaft konnte zum zweiten Mal punkten. Beim 1475 : 1387 Heimerfolg gegen den SVS Griesheim gelang es aber lediglich Olli Koch die 400er Marke zu knacken (404). Holger Schnabel (383) und Peter Andic (378) sowie die Nachwuchstalente Dirk Schaller und Thorsten Rückert, die sich das Spiel (310) teilten, brachten die Partie aber souverän unter Dach und Fach.

Nicht ganz so glücklich verlief es bei den Herren 1. Die 1737 der Vorwoche auf den gleichen Bahnen hätten beim letzten Spiel "auswärts" auf unseren Heimbahnen gegen Gastgeber Stockstadt/Biebesheim (beide Vereine nutzen die Stockstädter Anlage) zum Sieg gereicht. Doch leider kamen nur 1669 zustande. Leicht enttäuscht, aber ob des ordentlichen Mannschaftsergebnisses doch einigermaßen zufrieden, mussten wir die Punkte an die starke Spielgemeinschaft abgeben. Denn die zimmerten 1734 zusammen.

Nach der ersten Paarung mit unserem Entertainer Miloe Andic (418) und Oliver Mehl (426) sah es noch ganz gut aus. Drei Holz lag der TVE in Front. Aber weder Edgar noch Tobias Schöneberger waren an dem Tag in der Lage, ihr Potential abzurufen. Mit 417 und 408 blieben sie hinter ihren eigenen Erwartungen um manches zurück.