!!! Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes !!!

Liebe Sportlerinnen und Sportler,

wir freuen uns mitteilen zu können, dass die beschlossenen Maßnahmen aufgrund der Corona Pandemie nun gelockert wurden und wir mit einem reduzierten Trainingsbetrieb starten können. Dafür müssen wir verschiedene Rahmenbedingungen vorgeben, die strikt eingehalten werden müssen, weil wir diese Einhaltung überwachen und sicherzustellen haben.

Kinder und Jugendliche unter 12 Jahren dürfen noch nicht am Trainingsbetrieb teilnehmen.

Bis auf Weiteres sind die nachfolgend genannten Regelungen grundsätzlich umzusetzen und zu beachten!

  • Wer sich krank fühlt, Husten oder Fieber hat, oder Kontakt mit einer an Covid-19 erkrankten Person hatte, kann nicht an Übungsstunden teilnehmen.
  • Aufgrund der Begrenzung der Teilnehmer ist eine vorherige Anmeldung beim Übungsleiter erforderlich, die von diesem bestätigt werden muss.
  • Der Übungsleiter führt eine Anwesenheitsliste mit Name, Adresse und Telefon-Nummer.
  • Zu Beginn der Übungsstunden ist die Sportstätte einzeln und mit Abstand zu betreten.
  • Am Ende der Übungsstunde ist die Sportstätte durch den separaten Ausgang zu verlassen.
  • Es dürfen sich vor und in der Sportstätte sowie während der Übungsstunde keine Gruppen bilden.
  • Die Sportkleidung ist bereits zu Hause anzuziehen, weil Umkleideräume, Aufenthaltsräume und Duschen nicht benutzt werden dürfen.
  • Vor und nach der Übungsstunde sind die Hände mit dem bereit gestellten Mittel zu desinfizieren.
  • Es sind wenn möglich eigene Gymnastikmatten mitbringen. Alternativ kann das auch ein großes Handtuch sein.
  • Nach Möglichkeit sind immer eigene Sportgeräte mitzubringen.
  • Den Anweisungen der Übungsleiter sowie den Hygiene Informationen der Aushänge ist zwingend Folge zu leisten.

Wir hoffen alle, dass diese Schutzmaßnahmen möglichst bald weiter gelockert werden können. Über weitere Änderungen werden wir informieren.

gez. Der Vorstand des Turnverein Erfelden 1899 e.V.

Drucken

4. Spieltag · Saison 2017/18

Mit neuem Outfit in die neue Saison. Die Sportkegler des TV Erfelden

Drei krasse Resultate

Zweimal Positiv - Einmal Negativ

Zweimal haben es die Sportkegler richtig krachen lassen und deutliche Siege herbeigezaubert. Bei den Herren 1 mit 1756 : 1593 gegen die SKC Höchst. Hier war Tobias Schöneberger "man of the match" mit 467 Holz. Aber auch Olli Mehl (449) und Uwe Scholz (435) haben sich mächtig ins Zeug gelegt. Einzig Oldie Edgar Schöneberger (405) schonte sich etwas für die Kerb.

Die Damen fuhren ein noch deutlicheres Ergebnis ein. Mit 2479 : 1982 liessen sie der SG Arheilgen nicht den Hauch einer Chance. Stärkste im Team war Anja Nold (453) gefolgt von Brigitte Nösinger (423), Helga Schöneberger (415), Sabine Ezold (409), Daniela Andic-Dan (408) und Karin Braun (371). Durch diesen Sieg konnte sich das Sextett auf den zweiten Tabellenplatz vorarbeiten.

Auf den wieder eröffneten Bahnen hingen im Keller in Biebesheim die Trauben doch etwas hoch für die Herren 2. Mit 1593 : 1706 wurde der TVE durch die Spielgemeinschaft Stockstadt/Biebesheim krass distanziert. Bester Erfelder war Holger Schnabel (420). Miloe Andic (413), Peter Andic (394) und Youngster Dirk Schaller (322) komplettierten.