Drucken

9. Spieltag · Saison 2017/18

Schwarzes Wochenende

Lediglich draussen war es an diesem Tag weiß.

Drei Spiele - null Punkte. Das ist die Bilanz vom letzten Sonntagspieltag der Sportkegelabteilung.

Den Anfang machten die Damen, die ersatzgeschwächt in Höchst antraten. Nur Daniela-Andic Dan (410) und Sabine Ezold (405) hatten die vier vorne. Brigitte Nösinger (390), Waltraud Amend (350), die erstmals zum Einsatz gekommene Karin Reinhardt (345) und Karin Braun (342) kamen zusammen auf 2242 Holz. Dem standen auf Höchster Seite allerdings 2372 entgegen.

Die Niederlage ist kein Beinbruch. Konnte doch durch das mit 2341 : 2247 gewonnene Nachholspiel eine Woche zuvor bei der TuS/SKC Griesheim der Platz in der Spitzengruppe gewahrt bleiben. Dort starteten Anja Nold (437), Helga Schöneberger (418), Brigitte Nösinger (394), Sabine Ezold (381), Daniela Andic-Dan (381) und Waltraud Amend (334).

Mit 10 :  4 Punkten führt man punktgleich mit Münster und Höchst die Tabelle an.

Die Herren 1 verpassten es im Heimspiel gegen den Tabellenführer Roßdorf Boden gut zu machen. Einzig Olli Mehl konnte mit seinen 446 überzeugen. Tobias Schöneberger (409) hätte gerne etwas mehr gehabt. Ebenso Miloe Andic (396). Für Edgar Schöneberger lag an diesem Tag das Waterloo am Altrhein (360).

Die Zweite hatte einige Ausfälle zu beklagen und musste mit dem letzten Aufgebot eine 1411 : 1551 Niederlage quittieren. Nur Peter Andic (405) und Olli Koch (395) kamen da einigermassen in die Gänge. Dirk Schaller ging gesundheitlich angeschlagen auf die Bahnen (333) und für Jörg Küchler heißt es nach wie vor, nach Möglichkeit die Trainingsintensität zu erhöhen.