Drucken

1. Spieltag · Saison 2018/19

Es geht wieder rund

Die neue Saison bei den Sportkeglern ist eingeläutet. Da sowohl Damen als auch Herren den Aufstieg geschafft hatten, geht es jetzt in der Regional- (Damen) bzw. Bezirkliga (Herren) um Punkte.

Den besseren Start hatten hierbei die Männer. Aufgrund intensiver, externer Trainingsvorbereitung im Moselweinstädtchen Cochem, wo u.a. artfremdes Terrain wie Scherenbahnen als Sportstätte herhalten mussten, gelangen die ersten Gehversuche in der höheren Klasse. Auch wenn wunderlicherweise die Scherenbahnexperten, die auf unseren Asphaltbahnen nicht so zu recht kommen, in Ober-Ramstadt größtenteils auf der Bank saßen. Nach spannendem Verlauf konnten mit 3271 : 3251 beide Punkte aus dem Odenwald entführt werden.

In Cochem noch als Ritter gekürt, wurde Uwe Scholz sich seiner Stellung bewusst und erzielte mit 859 Holz das Tagesbestergebnis. Aber auch seine Knappen brauchten sich nicht zu verstecken. Miloe Andic (813), sowie Tobias (425) und Edgar Schöneberger (420), Olli Koch und Peter Andic (je 377) zimmerten den Erfolg zusammen.

Weniger glücklich verlief die Partie der Damen bei der SG Blaulicht Mainspitze. Lediglich Helga Schöneberger (410) und Anja Nold (405) brachten ordentliche Ergebnisse zustande. Alle anderen blieben leider unter ihren Möglichkeiten. Letzendlich musste eine deutliche 2131 : 2242 Niederlage hingenommen werden.

Nachzutragen ist noch, daß Brigitte Nösinger, die sich für die Deutschen Einzelmeisterschaften in Lampertheim qualifiziert hatte, dort mit 402 Holz leider das Finale verpasste. Dennoch ist Platz 15 ein achtbares Resultat.