Drucken

17. Spieltag Saison 2018/2019

Hella Polster darf sich über ihren gelungenen Einstand bei den Damen freuen.

Vierter Sieg der Kegelherren

Unerwartet kam er nicht, der vierte Sieg der Saison bei den Männern. Auch wenn die Erfelder Ergebnisse gegen die TuS/SKC Griesheim nicht unbedingt den Erwartungen entsprachen. Egal, Hauptsache man konnte den Zwiebelstädtern eine Nase drehen, die mit ihren Resultaten absolut haderten.

Über die gesamte Spielzeit hatte man immer ein Plus-Polster von 50-60 Holz. Und es gab nie das Gefühl, dass sich daran etwas ändern könnte. 3208 : 3140 für den TVE war der Endstand. Tagesbester war Uwe Scholz (836), gefolgt von Oliver Koch (815). Tobias Schöneberger (781) und Miloe Andic (776) blieben ihren Bestleistungen um einiges fern.

Eine erwartungsgemäße Niederlage gab es für die Frauen gegen den Tabellenführer und Meister der Regionalliga TuS Rüsselsheim mit 2265 : 2463. Herausragend bei Erfelden war Anja Nold mit 457 Holz. Auch Sabine Ezold konnte sich durchaus freuen über ihre 412. Helga Schöneberger kam mit 397 nicht so ganz an ihre bis dato gezeigten Leistungen der Saison heran. Und auch bei Karin Braun (365) und Dagmar Beißer (330) hätten es gern ein paar Hölzchen mehr sein können.

Ein glänzendes Debüt gab indes Hella Polster, die mit ihren gerade erst 15 Jahren schon den ersten 300er feiern konnte (304). Dass da bei den ersten 50 Wurf die Nervosität hoch war, dürfte allen Insidern der Sportart wohl bekannt sein. Mit einer deutlichen Steigerung und etwas abgelegter Unruhe im 2. Durchgang, konnte sie aber ihr Potential deutlich unter Beweis stellen.