!!! Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes !!!

Liebe Sportlerinnen und Sportler,

wir freuen uns mitteilen zu können, dass die beschlossenen Maßnahmen aufgrund der Corona Pandemie nun gelockert wurden und wir mit einem reduzierten Trainingsbetrieb starten können. Dafür müssen wir verschiedene Rahmenbedingungen vorgeben, die strikt eingehalten werden müssen, weil wir diese Einhaltung überwachen und sicherzustellen haben.

Kinder und Jugendliche unter 12 Jahren dürfen noch nicht am Trainingsbetrieb teilnehmen.

Bis auf Weiteres sind die nachfolgend genannten Regelungen grundsätzlich umzusetzen und zu beachten!

  • Wer sich krank fühlt, Husten oder Fieber hat, oder Kontakt mit einer an Covid-19 erkrankten Person hatte, kann nicht an Übungsstunden teilnehmen.
  • Aufgrund der Begrenzung der Teilnehmer ist eine vorherige Anmeldung beim Übungsleiter erforderlich, die von diesem bestätigt werden muss.
  • Der Übungsleiter führt eine Anwesenheitsliste mit Name, Adresse und Telefon-Nummer.
  • Zu Beginn der Übungsstunden ist die Sportstätte einzeln und mit Abstand zu betreten.
  • Am Ende der Übungsstunde ist die Sportstätte durch den separaten Ausgang zu verlassen.
  • Es dürfen sich vor und in der Sportstätte sowie während der Übungsstunde keine Gruppen bilden.
  • Die Sportkleidung ist bereits zu Hause anzuziehen, weil Umkleideräume, Aufenthaltsräume und Duschen nicht benutzt werden dürfen.
  • Vor und nach der Übungsstunde sind die Hände mit dem bereit gestellten Mittel zu desinfizieren.
  • Es sind wenn möglich eigene Gymnastikmatten mitbringen. Alternativ kann das auch ein großes Handtuch sein.
  • Nach Möglichkeit sind immer eigene Sportgeräte mitzubringen.
  • Den Anweisungen der Übungsleiter sowie den Hygiene Informationen der Aushänge ist zwingend Folge zu leisten.

Wir hoffen alle, dass diese Schutzmaßnahmen möglichst bald weiter gelockert werden können. Über weitere Änderungen werden wir informieren.

gez. Der Vorstand des Turnverein Erfelden 1899 e.V.

Drucken

3. Spieltag Saison 2019/2020

Helga (links) und Anja beim TVE Sporttag freuen sich über den ersten Sieg. Susi (Bild Mitte) kam nicht zum Einsatz.

Erster Sieg der Damen

Erwartungsvoll  fuhren die Damen der Sportkegelabteilung zu ihrem Auswärtsspiel nach Ober-Ramstadt. Nach zwei Niederlagen in den ersten Spielen sollte endlich ein Sieg her. Karin Braun (380) und Sabine Ezold (379) fuhren als Startpaar zunächst mal 10 Punkte Vorsprung ein. Die Entscheidung fiel in der Mitte. Wally Spohr (408) und Helga Schöneberger (400) brachten die TVE-Damen mit über 100 Holz in Front. Das Schlussduo Anja Nold, die mit 436 das überragende Resultat des Tages lieferte und Renate Seeger (369) ließ nichts mehr anbrennen. 2372 : 2289 gewonnen.

Weiterhin ungeschlagen sind die Herren 1. Auf den schwer zu spielenden Bahnen in Roßdorf gelang ein knapper 1497 : 1475 Erfolg. Die "Andic-Brothers" Miloe (362), der seinen Bandscheibenproblemen mangels Ersatz trotzen musste und Peter (377) sowie Olli Koch (381) und Tobias Schöneberger (377) taten sich zwar schwer, waren  aber dennoch letztendlich erfolgreich.

Die Männer 2 in der B-Liga hatten bei Blau-Weiß Mörfelden nicht den Hauch einer Chance. Mit 1461 : 1638 wurde eine deutliche Niederlage kassiert. Mörfelden war einfach zu stark besetzt. Während Sascha Zimmermann als bester Erfelder (386) und Thorsten Rückert (384) noch halbwegs Paroli bieten konnten, lief es bei Dirk Schüssler nach über einjähriger, krankheitsbedingter Pause noch nicht so rund. Er war über seine 335 not amused. Peter Polster/Edgar Schöneberger erreichten zusammen 358.