!!! Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes !!!

Liebe Sportlerinnen und Sportler,

wir freuen uns mitteilen zu können, dass die beschlossenen Maßnahmen aufgrund der Corona Pandemie nun gelockert wurden und wir mit einem reduzierten Trainingsbetrieb starten können. Dafür müssen wir verschiedene Rahmenbedingungen vorgeben, die strikt eingehalten werden müssen, weil wir diese Einhaltung überwachen und sicherzustellen haben.

Kinder und Jugendliche unter 12 Jahren dürfen noch nicht am Trainingsbetrieb teilnehmen.

Bis auf Weiteres sind die nachfolgend genannten Regelungen grundsätzlich umzusetzen und zu beachten!

  • Wer sich krank fühlt, Husten oder Fieber hat, oder Kontakt mit einer an Covid-19 erkrankten Person hatte, kann nicht an Übungsstunden teilnehmen.
  • Aufgrund der Begrenzung der Teilnehmer ist eine vorherige Anmeldung beim Übungsleiter erforderlich, die von diesem bestätigt werden muss.
  • Der Übungsleiter führt eine Anwesenheitsliste mit Name, Adresse und Telefon-Nummer.
  • Zu Beginn der Übungsstunden ist die Sportstätte einzeln und mit Abstand zu betreten.
  • Am Ende der Übungsstunde ist die Sportstätte durch den separaten Ausgang zu verlassen.
  • Es dürfen sich vor und in der Sportstätte sowie während der Übungsstunde keine Gruppen bilden.
  • Die Sportkleidung ist bereits zu Hause anzuziehen, weil Umkleideräume, Aufenthaltsräume und Duschen nicht benutzt werden dürfen.
  • Vor und nach der Übungsstunde sind die Hände mit dem bereit gestellten Mittel zu desinfizieren.
  • Es sind wenn möglich eigene Gymnastikmatten mitbringen. Alternativ kann das auch ein großes Handtuch sein.
  • Nach Möglichkeit sind immer eigene Sportgeräte mitzubringen.
  • Den Anweisungen der Übungsleiter sowie den Hygiene Informationen der Aushänge ist zwingend Folge zu leisten.

Wir hoffen alle, dass diese Schutzmaßnahmen möglichst bald weiter gelockert werden können. Über weitere Änderungen werden wir informieren.

gez. Der Vorstand des Turnverein Erfelden 1899 e.V.

Drucken

7. Spieltag Saison 2019/2020

Über den zweiten Saisonsieg freuen sich v.l.: Dirk Schaller, Thorsten Rückert, Jörg Küchler, Dirk Schüssler, Sascha Zimmermann

Erfelder Glückseligkeit in der Altrheinhalle

Die 2. Herrenmannschaft der Sportkegler des TV Erfelden konnte am vergangenen Sonntag den zweiten Sieg feiern. Gegen Olympia Mörfelden 5, mit im Aufbau befindlichen jungen Spielern angetreten, gab es schon früh keinen Zweifel am späteren Gewinner. Beim 1524 : 1356 für den TVE punkteten, als Tagesbester Thorsten Rückert (406), Dirk Schaller und Sascha Zimmermann (je 381), sowie Dirk Schüssler (356).

Auch die Damen fuhren ihren zweiten doppelten Punktgewinn ein.  Beim deutlichen 2320 : 2135 gegen einen recht schwachen Gegner des SKC Höchst kam zu keiner Phase Spannung auf. Renate Seeger gelangen gute 412, ein Holz weniger erspielt Wally Spohr und auch Karin Braun knackte die 400er Marke mit exakt dieser Holzzahl. Youngster Nina Göbel überzeugte mit 369 und hängte damit sogar ihre "Coachin" Sabine Ezold um ein Holz ab. Helga Schöneberger und Hella Polster (360 zusammen) teilten sich das Spiel.

Wenig berauschend war der Auftritt der Herren 1, denn in Groß-Zimmern wurde nicht unbedingt groß was zusammengezimmert. Die mit Siegesambitionen angetreten Männer enttäuschten weitgehend. Einzig Tobias Schöneberger (392) zeigte annähernd sein Potential. Olli Koch (387) und Peter Andic (377) blieben hinter den Erwartungen zurück und Miloe Andic kam mit der Bahn gleich gar nicht zurecht. Zusammen mit Edgar Schöneberger kamen gerade mal 355 Zähler zustande. Die 1580 : 1511 Niederlage wäre in Normalform vermeidbar gewesen. So wird das mit einem möglichen Aufstieg eher Essig.