Drucken

11. Spieltag Saison 2019/2020

Wo ist das eine Holz geblieben?

Kegeln kann grausam sein. Da starteten die Männer 2 mit einem echt starken Mannschaftsergebnis von 1572 Holz bei den Rebellen Mörfelden ins neue Jahr und am Ende fehlt ein Kegel, der nicht umgeworfen wurde. Tragisch aber muss abgehakt werden. Zum Einsatz kamen: Edgar Schöneberger (411), Thorsten Rückert (406), Dirk Schaller (391) und Dirk Schüssler (364).

Weitaus weniger Chancen boten sich den Damen bei der SG Hainhausen. Gegen die teilweise exorbitanten Ergebnisse der Gastgeberinnen konnten die TVE Mädels leider nicht gegen halten. War es nach der Startpaarung noch weitgehend ausgeglichen (Karin Braun mit starken 420 und Sabine Ezold 393), waren Nina Göbel (357) und Dagmar Beisser (343) in der Mitte mit ihren Gegnerinnen überfordert, die es zusammen auf über 900 Holz brachten. Da konnte auch das Schlussduo nichts mehr ausrichten, obwohl Anja Nold (427) und Wally Spohr (420) noch 60 Holz aufholen konnten. Endstand 2511 : 2360 für Hainhausen.

Einzig die Männer 1 verbuchten am vergangenen Wochenende einen Sieg bei SG Stockstadt/Biebesheim. Und das vor allem dank der Superzahlen von Tobias Schöneberger (468) und Olli Koch (444). Uwe Scholz spielte ordentlich (394). Einzig Miloe Andic hinkte an diesem Tag seinen selbst gesteckten hohen Erwartungen doch ziemlich hinterher: 364. Es endete mit einem relativ knappen Resultat für den TVE mit 1664 : 1641. Somit konnten die Aufstiegschancen gewahrt werden. Ein Schlüsselspiel steigt am kommen Sonntag, bei dem Erfelden, als Dritter, den Tabellenzweiten Roßdorf empfängt.