Drucken

Weltgymnaestrada

Turnverein Erfelden bei der Weltgymnaestrada

Die Olympiade des Breitensports

Bereits zum fünften Mal war der Turnverein Erfelden bei einer Weltgymnaestrada dabei, die in diesem Jahr vom 7. Juli bis 13. Jul 2019 in Dornbirn (Österreich) stattfand.

 18.160 Teilnehmer aus 65 Nationen trafen sich in bester Stimmung am schönen Bodensee. Internationale Begegnungen machten die Faszination des Turnfestes ohne Wettkampfdruck und Konkurrenzdenken aus. 2 250 Sportler/innen aus 200 Vereinen waren aus Deutschland dabei. Das Programm war gigantisch, beginnend mit der Welcome-Party, der Eröffnungsveranstaltung und über die ganze Woche auf dem Messegelände mit internationalen Gruppenvorführungen.

Wir besuchten den Schweizer Abend, wo wir atemberaubende Vorführungen sahen und eine gigantische Stimmung unter den Zuschauern herrschte. Bei vielen Vorführungen waren Menschen mit Behinderung integriert und so konnten wir einen Flick-Flack von einer Turnerin mit Down-Syndrom sehen, einfach toll. Da ist man zu Tränen gerührt und gleichzeitig herrscht eine überschwängliche Freude.

In diesem Jahr präsentierte Deutschland mit ca. 600 Teilnehmer/innen Generationen übergreifend in 3 Teilbildern einen farbenfrohen Tag unter dem Titel „Colour oft the day“. Wir vom TV Erfelden waren aktiv bei dieser Vorführung dabei.

Die Weltgymnaestrada in Dornbirn zeigte die Verbundenheit der Sportler/innen weltweit, das gemeinsame Interesse am Sport, die große Begeisterung und Freude bei Jung und Alt.

Aber wir haben auch die tollen Angebote in der Umgebung von Bregenz wahrgenommen. Eine Fahrt mit der Karrenseilbahn mit wunderschönem Panoramablick vom Hochplateau über die gesamte Umgebung. Weiterhin eine Schifffahrt mit Feuerwerk auf dem Bodensee.

Das Messegelände von Dornbirn war Dreh- und Angelpunkt der internationalen Vorführungen. Untergebracht waren wir im Bundesgymnasium Bregenz und haben die Herzlichkeit und Gastfreundschaft der Vorarlberger genossen. Als besonderes Bonbon gönnten wir uns einen Besuch der Hauptprobe von „Rigoletto“ auf der Seebühne in Bregenz.

Inspiriert von den vielen Eindrücken in Bregenz und Dornbirn traten wir nach einer Woche die Heimreise an und freuen uns jetzt schon auf die nächste Weltgymnaestrada in 4 Jahren in Amsterdam.