!!! Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes !!!

Liebe Sportlerinnen und Sportler,

wir freuen uns mitteilen zu können, dass die beschlossenen Maßnahmen aufgrund der Corona Pandemie nun gelockert wurden und wir mit einem reduzierten Trainingsbetrieb starten können. Dafür müssen wir verschiedene Rahmenbedingungen vorgeben, die strikt eingehalten werden müssen, weil wir diese Einhaltung überwachen und sicherzustellen haben.

Bis auf Weiteres sind die nachfolgend genannten Regelungen grundsätzlich umzusetzen und zu beachten!

  • Wer sich krank fühlt, Husten oder Fieber hat, oder Kontakt mit einer an Covid-19 erkrankten Person hatte, kann nicht an Übungsstunden teilnehmen.
  • Aufgrund der Begrenzung der Teilnehmer ist eine vorherige Anmeldung beim Übungsleiter erforderlich, die von diesem bestätigt werden muss.
  • Der Übungsleiter führt eine Anwesenheitsliste mit Name, Adresse und Telefon-Nummer.
  • Zu Beginn der Übungsstunden ist die Sportstätte einzeln und mit Abstand zu betreten.
  • Am Ende der Übungsstunde ist die Sportstätte durch den separaten Ausgang zu verlassen.
  • Es dürfen sich vor und in der Sportstätte sowie während der Übungsstunde keine Gruppen bilden.
  • Die Sportkleidung ist bereits zu Hause anzuziehen.
  • Vor und nach der Übungsstunde sind die Hände mit dem bereit gestellten Mittel zu desinfizieren.
  • Es sind wenn möglich eigene Gymnastikmatten mitbringen. Alternativ kann das auch ein großes Handtuch sein.
  • Nach Möglichkeit sind immer eigene Sportgeräte mitzubringen.
  • Den Anweisungen der Übungsleiter sowie den Hygiene Informationen der Aushänge ist zwingend Folge zu leisten.

Wir hoffen alle, dass diese Schutzmaßnahmen möglichst bald weiter gelockert werden können. Über weitere Änderungen werden wir informieren.

gez. Der Vorstand des Turnverein Erfelden 1899 e.V.

Archiv anzeigenE-MailDrucken

Kerschgaade

Veranstaltungsort

Webseite:
http://www.erfelden.de
Straße:
Wilhelm-Leuschner-Straße
Postleitzahl:
64560
Stadt:
Riedstadt (Erfelden)
Bundesland:
Hessen
Land:
Germany

Beschreibung

Evangelische Kirchengemeinde Erfelden

Evangelische Kirche ErfeldenAls 1535 in Erfelden die Reformation eingeführt wurde, stand hier schon eine Kapelle, die vorher zur katholischen Mutterkirche des Dorfes Hofheim (heute Philippshospital) gehörte. Diese Kapelle wurde 1606 und dann noch 1754 erweitert und vergrößert.

Am 18.03.1828 musste diese Kirche wegen Baufälligkeit geschlossen werden. Am 16.04.1830 wurde sie abgetragen und die Steine für 217 Gulden und 52 Kreuzer versteigert. Dieser Betrag wurde dem Baufonds für eine neue Kirche zugeführt. Die vorhandenen Kirchenglocken wurden provisorisch im Rathaus aufgehängt. In dieser Zeit zwischen 1827 und 1830 wurde auch der Rheindurchstich vollzogen.

Die ev. Gemeindglieder (630 Seelen), die bisher schon vom Goddelauer Pfarrer mitbetreut wurden, mussten nun zum Gottesdienst in die Goddelauer Kirche. Einmal im Monat wurde vor allem für die Alten und Gehbehinderten ein Gottesdienst im Erfelder Schulhaus gehalten. In der Kirchenchronik ist zu lesen, dass die Erfelder nach einer eigenen Kirche „schmachteten“. Im ganzen Umkreis wird für die neue Kirche gebettelt und gesammelt.

4.532 Gulden und 23 Kreuzer erhalten die Erfelder von anderen Gemeinden, 1.200 Gulden bringen sie selbst zusammen. Für den Neubau werden aber insgesamt 14.000 Gulden benötigt. Irgendwie aber kam das Geld zusammen, denn am 28.05.1833, es war der Namenstag der Darmstädter Großherzogin, wurde der Grundstein zur heutigen Kirche gelegt.

17 Monate wurde unter der Leitung des Großherzoglichen Provinzialbaumeisters Georg August Lerch aus Darmstadt an der Kirche gebaut. Am 26.10.1834 wird die Kirche, die im klassizistischen Stil errichtet ist, eingeweiht. An diesem Tag wurde in Erfelden schon in früherer Zeit die Kirchweihe begangen. Am 14.07.1839 wird die Amorbacher Chororgel in die hiesige Kirche eingebaut.

In der Kirche fällt auf, dass Altar, Kanzel und Orgel übereinander in einer Flucht stehen. Hinter den Glastüren befinden sich die Sakristei und einige Nebenräume. An der Kanzel befinden sich zwei Schnitzfiguren, welche die Apostel Petrus (mit Schlüssel) und Paulus (mit Schwert) darstellen. An den Seitenwänden hängen die Portraits von dem Reformator Dr. Martin Luther (10.11.1483 – 18.02.1546) und dem schwedischen König Gustav II. Adolf (09.12.1594 – 06.11.1632).

   
 
Datum Titel Stadt Kategorie
Sonntag · 06.12.2020, 11:00 Uhr Riedstadt (Erfelden) Turnverein Erfelden

Exportiere ICS