Chronik

1899     

Am 18. Juli wird der Turnverein Erfelden 1899 e.V. von 45 jungen Leuten im Gasthaus "Zum Deutschen Haus" gegründet.
Johannes Rühl wird 1. Vorsitzender.

1900  

Der ausgebaute Turnplatz wird seiner Bestimmung übergeben.

1905  
Erstmalige Teilnahme an einem Gauturnfest in Rüsselsheim.
Heinrich Kleinböhl I. wird Vorsitzender des Turnvereins.
1907  

Peter Emmer übernimmt den Vereinsvorsitz.
Erste große turnerische Erfolge beim Gauturnfest in Neu-Isenburg.

1908  

Besuch des Deutschen Turnfestes in Frankfurt; dadurch großer Motivationsschub.
Der Vorstand  beschließt die Anschaffung einer Vereinsfahne.
Der Verein feiert ein Gartenfest.
Ein Festausschuß zur Vorbereitung des 10-jährigen Stiftungsfestes wird gegründet.

1909  

Erweiterung des neuen Turnplatzes.
10-jähriges Stiftungsfest mit Fahnenweihe.
Teilnahme am Festzug in Griesheim anlässlich des Gauturnfestes.
Der großartige Erfelder Turner Heinrich Schneider stirbt.
Erstmaliger Auftritt mit der neuen Vereinsfahne auf dem Turnfest in Crumstadt.
Teilnahme am Gauturnfest in Mörfelden.

1910  

Teilnahme am Gauturnfest in Erbach.
Großer Vereinsturntag.

1911  

Teilnahme am Gauturnfest in Nauheim.

1912  

Der Fussballclub "Germania" schließt sich dem Turnverein an.
Teilnahme am Gauturnfest in Pfungstadt.
Ausrichtung eines Wett-Turnens für Zöglinge.

1913  

Eine kleine Delegation nimmt am 12. Deutschen Turnfest in Leipzig teil.
Große Erfolge beim Gauturnfest in Sprendlingen mit den Musterriegen an Pferd und Barren.
Teilnahme am volkstümlichen Wett-Turnen des Main-Rheingaues in Goddelau, bei dem Philipp Glock 28. von 303 Teilnehmern wurde.
Jahres-Vereinsfest mit den 24er Dragonern.

 1914  

Teilnahme am 15-jährigen Stiftungsfest in Goddelau.

1914
bis
1918
 

Im 1. Weltkrieg verliert der TV Erfelden 27 Vereinsmitglieder.

 

 1919  

Das Gesuch, den Turnbetrieb wieder aufzunehmen, wird von der französischen Besatzung genehmigt.
Festturnen anläßlich des 20-jährigen Bestehens.
Adam Wenner wird 1. Vorsitzender.

 1920  

Ein Bezirksjugendturnen wird durchgeführt.

1921  

Teilnahme an der Bannerweihe beim Turnverein in Wolfskehlen.
Der TV Erfelden  beteiligt sich mit einer Faustballriege an den Gauwettspielen in Darmstadt.
Eine neue Satzung wird von der Generalversammlung genehmigt.
Teilnahme am 75-jährigen Stiftungsfest des Turnvereins Groß-Gerau.

1922  

Eine Gedenktafel für die Gefallenen des Krieges wird eingeweiht.
Teilnahme am Gauturnfest in Pfungstadt und am Bezirksjugendturnen in Nauheim.
Durchführung eines Turnabends mit reichhaltigem Programm.

1923  

Gründung der Handballabteilung.
Teilnahme am Deutschen Turnfest in München.
"Tanzbelustigung", verbunden mit turnerischen Vorführungen.

1924  

Der Turnverein feiert sein 25-jähriges Stiftungsfest.
Anbringung der 1. Erinnerungsschleife an der Vereinsfahne.
Einweihung des neuen Turnplatzes.
Gründung der Schwimmabteilung und Ausrichtung des 1. Bezirksschwimmfestes
Schwimmer des TV Erfelden erzielen große Erfolge beim Schwimmfest in Gernsheim.
Großer Vereins-Turnabend.

 1925  

Ausrichtung eines großen Sommerfestes mit Wettschwimmen, Festumzug, Schauturnen und abendlichem Ball.
Einweihung des neuen Turnhauses.
Teilnahme am Gauturnfest in Lorsch

1926  

Besonders erfolgreiche Beteiligung am Gauturnfest in Eberstadt.
Aufstieg der Handballer in die zweithöchste Klasse Deutschlands.
Gauschwimmfest auf dem Altrhein.
Großer Turnabend am 21. März.

1927  

Der Turnverein ist Gastgeber für das Kreis-Jugendturnen.
Turngang zum Kammerhof, von dort über Oppenheim und Gunthersblum wieder zurück über den Kühkopf nach Erfelden.
Teilnahme am Wassersportfest und an der Fahnenweihe des Sportclubs Rheingold.
Teilnahme am Gauturnfest in Darmstadt.
Großes Sommerfest, verbunden mit Turn- und Schwimmwettkämpfen.
Der Reichspräsident stiftet 100 Reichsmark zum Ausbau der Turnhalle.

1928  

Teilnahme mit einer Abordnung am Deutschen Turnfest in Köln.
Der Verein feiert den 100. Geburtstag des ehemaligen 1. Vorsitzenden der Deutschen Turnerschaft, Alfred Maul, mit einer großen Rheinfeier.
Großer Karnevalsumzug mit Prinz und Prinzengarde sowie Rosenschau.
Teilnahme am 80. Vereinsjubiläum in Gimsheim.

1929  

Die Handballer steigen in die Meisterklasse auf.
Der TV Erfelden ist Gastgeber für die Götzwanderung auf dem Kühkopf und zur Schwedensäule.
Turnabend mit lockerem Programm.

1930  

Teilnahme am Kreisturnfest in Hanau, Am Gaukinderturnfest in Büttelborn, am Gauturnfest in Groß-Gerau und am Gaufrauenturnen in Sprendlingen.
Teilnahme am Gauturnschwimmen in Gernsheim, am Gauschwimmfest in Roßdorf und am Gaujugendschwimmen in Lindenfels.
Das 2. Gauschwimmfest findet in Erfelden statt.
Teilnahme an der "Schmuckwanderung" auf dem Frankenstein.
Theaterabend und Maskenball im Verein.
Folgende Turner sind im Besitz des Deutschen Turn- und Sportabzeichens: August Rothmann, Heinrich Glock, Wilhelm Ewald, Peter Wild.

1931  

Heinrich Maul VI. wird Vereinsvorsitzender.
Adam Wenner wird zum Ehrenvorsitzenden ernannt.
Mehrere große Turner des Vereins werden überregional geehrt.
Familienabend mit Ehrungen.
Teilnahme am Gauspielertag in Bickenbach, am Gauturntag in Auerbach, am Gauschwimmtag in Darmstadt, am Gauschwimmfest in Jugenheim, am Gaujugendschwimmen in Sprendlingen und an der Gaufrühjahrswanderung.
Teilnahme am Gauturnfest in Griesheim und an der Gauherbstwanderung.
Kurzstreckenwettfahrt der Wasserfahrer auf dem Altrhein.
Der Mandolinenclub schließt sich dem Verein an.
Bau der Bootshalle auf dem Turngelände.

1932  

Große Erfolge der Turner bei Vereins- und Gauveranstaltungen.
Theater- und Turnabend.
Teilnahme am Gauturnfest in Egelsbach, am Gaukindertreffen in Biebesheim, am Gautreffen in Bessungen und am Gauschwimmfest in Jugenheim.
2. Kurzstreckenwettfahrt auf dem Altrhein.
Konzerte der Mandolinenabteilung.
Ausflug auf den Kühkopf und Sonnenwendfeier am "Karlswörth".

1933  

Gleichschaltung der Vereine. Der 1. Vorsitzende heißt nun "Vereinsführer".
Der Gesangverein "Liederkranz" wird in den Verein integriert.
Teilnahme am 15. Deutschen Turnfest in Stuttgart und am Bezirksturnfest in Walldorf.
Die Schützenabteilung kommt hinzu.
Sommerfest mit Anturnen auf dem Turnplatz und Festzug durch die Ortsstraßen.
Gastgeber für die Wasserfahrer-Ausscheidungswettkämpfe des Mittelrheinkreises.

1934  

Die Vereinssatzung wird in einigen Punkten geändert.
Teilnahme der Wasserfahrer auf einer Fahrt im Saar-Blies-Gau.
Gründung des Jugendspielmannszuges.
Große Turnwerbewoche mit über 300 Sportlerinnen und Sportlern.

1935  

Drei-Orte-Gerätewettkämpfe in Gernsheim, Biebesheim und Erfelden.
Sportliche Darbietungen im Rahmen der Reichssportwerbewoche und Reichsschwimmwoche.
Der Sportplatz auf der "Rinderweide" ist in schlechtem Zustand, die "Geißweide" soll künftig als Sportplatz genutzt werden.
Schwimmerische Einlagen während des Altrheinfestes mit 13 Sportlern.
Werbeschwimmtag.

1936  

Mannschafts-Rundenwettkämpfe der Turner.

1937  

Von nun ab ist der Turn- und Sportbetrieb oft nur mit Freistellungen vom Wehr- oder Arbeitsdienst aufrecht zu erhalten.

1938  

Die Generalversammlung muss, wegen der im Ort herrschenden Maul- und Klauenseuche, auf einen späteren Zeitpunkt verlegt werden.

1939  

40-jähriges Vereinsjubiläum mit Festkommers, sportlichen Darbietungen sowie Ehrungen.

1940
bis
1945

 

Bedingt durch den Zweiten Weltkrieg war ein eigeninitiativer Sportbetrieb nicht mehr möglich. Ein großer Teil der Sportler musste zum Militär und viele haben im Krieg leider ihr Leben gelassen.

1953   Der Turnverein beginnt von Neuem.
1. Generalversammlung am 27. September 1953.
1954  

Beginn des Handballspielbetriebes mit Teilnahme an den Meisterschaftsrunden.
Gründung des Spielmannszuges.
Beschluss zum Bau einer Turnhalle.
Erste Teilnahme am Gauturnfest in Raunheim und am Kinderturnfest in Königstätten.
Sportplatzeinweihung.

1955  

Beginn des Turnhallenbaus in der Rheinallee 30.
Teilnahme am Landesturnfest in Darmstadt.

1956  

Der Turnhallenrohbau wird mit einem Fest gefeiert.

1957  

Große Einweihung der vereinseigenen Turnhalle.
Helga Stör und Agathe Fretter in der Gau - Auswahlmannschaft.
1. Platz bei den Turnjugendkämpfen in Rüsselsheim.

1958  

Teilnahme am Deutschen Turnfest in München.
Gründung der Rollschuhgruppe.

1959  

60 Jahre Turnverein mit vielen Jubiläumsveranstaltungen (Bunter Abend, Festkommers, Tanz, Handballturnieren und Festkonzert).
Aufstieg der Handballer in die Bezirksklasse.

1960  

Teilnahme am Landesturnfest in Wiesbaden .
Größere Anschaffungen von Turn- und Sportgeräten.
Hans Kumpf wird 1. Vorsitzender.

1964   Erringung der Feldhandballmeisterschaft in der A-Klasse.
Steuerliche Anerkennung der Gemeinnützigkeit
1965  

Einweihung des Jugendraumes, Bühnenanbaues und der Umkleideräume

1966  

Daniel Emmer übernimmt den Vereinsvorsitz.
Ausrichtung des Gau - Wandertages.

1967   Großer Turnabend gemeinsam mit dem TV Biebesheim
1969  

Walter Schaffner übernimmt die Geschicke des Vereins.
Der Verein hat 172 Mitglieder (ohne Kinder).

1970  

Bunter Abend u. a. mit dem Leeheimer Musikzug und den Meistern im Kunstradfahren, den Geschwistern May.
Gründung der Gymnastikabteilung.
Durchführung von 7 Tanzveranstaltungen für die Jugend.

1971   Die Kinder werden mitgliedermäßig erfasst.
Bunter Turnabend mit Sport und Gesang
1972   Die männl. A-Jugend wird Kreismeister.
1973   50 Jahre Handball mit Turnier, Spielen und Festkommers.
Gründung der Leichtathletikabteilung.
Teilnahme am Deutschen Turnfest in Stuttgart.
Die Handballer werden Meister der A-Klasse.

1974

 

Jubiläumsveranstaltung zum 75-jährigem Vereinsbestehen mit großem Handballturnier, Jubiläumsball, Buntem Abend mit den „Gonsbachlerchen“ sowie Ellen Friese u. a.
Zur Weihnachtsfeier kommt der Nikolaus per Schiff.

1975

  Teilnahme am Landesturnfest in Marburg.

1976

 

Das 350. Vereinsmitglied kann begrüßt werden.
Die Handballer werden Meister der Kreisliga II, Gruppe West.

1977

 

Umstellung der Mitgliedererfassung und des Beitragseinzuges auf EDV.
Turn- und Sportwerbeabend in der TV - Halle.
Eine neue Vereinssatzung wird verabschiedet.

1978

  1. Anbau des vorderen Turnhallenbereiches mit Wirtschaftsräumen.

1979

 

80 Jahre Turnverein
Großer Turn- und Sportwerbeabend mit Deutschen Meistern.
Teilnahme an der 1200-Jahrfeier von Erfelden, großer Festumzug.
Volkswandertag der SKG/TV-Gymnastikabteilungen.
1. Sportgemeinschaftsfest.

1980

  Gründung der Tanzsportabteilung.

1981

  Bau der Großsporthalle durch die Gemeinde.
2. Sportgemeinschaftsfest

1982

 

Vorsitzender Walter Schaffner heißt das 500. Mitglied willkommen.
Einweihung der Großsporthalle.

1983

  60 Jahre Handball mit Festabend und Turnieren.
1.Tanzsportturnier mit abendlichem Frühlingsball, (gefährdet durch Rheinhochwasser).
3. Sportgemeinschaftsfest.
Teilnahme am Landeskinderturnfest in Frankfurt.

1984

  Erstmalige Verteilung der grünen Vereinsbroschüre.
Gründung der Gruppe für Rhythmusgymnastik, aus der später Aerobic- und Jazzgymnastik entstehen.
Teilnahme am Umzug der 1150 Jahrfeier in Goddelau.

1985

 

Die Vereinssatzung wird überarbeitet und in gedruckter Form jedem Neumitglied übergeben.
Innerhalb von drei Jahren treten 250 Mitglieder bei. Eine Mitgliederwerbeaktion bringt 27 Neumitglieder.
1.Tauziehmeisterschaft sowie Bayerischer Abend mit den Oberstdorfer Musikanten.
1.Melodienabend mit namhaften nationalen und internationalen Künstlern.
Gründung der Schießsportabteilung und Einweihung der Schießsportanlage mit 8 Ständen.
Die Seniorengymnastikgruppe wird ins Leben gerufen.                           
Der Verein zählt jetzt 750 Mitglieder.

1986

 

Frühlingsball der Tanzsportabteilung mit Turnierpaaren aus ganz Deutschland.
Tag der Handballjugend mit Mannschaften aus dem ganzen Kreisgebiet.
Egerländer Abend in der ausverkauften Turnhalle.
1. Königsball der Sportschützen und Anschaffung der Königskette.
1.Schießsportwoche mit Riedstadtmeisterschaften, Prominentenschießen und Erwerb der Trimmedaille.
Amateurtanzturnier.
Vereinssporttag in der Großsporthalle.
Erstauflage der Broschüre „Information für Neubürger“.
Durchführung der Aktion „Glückskiste“, ein Vereinsquiz mit vielen Sachpreisen.
15 Jahre Gymnastikabteilung.
Die Handballjugend ist in Dänemark.
Begrüßung des 800. Mitgliedes.

1987

 

Wochenende mit Fingerhakeln, Frühschoppen und Kindermalwettbewerb sowie Tauziehen.
Großes Tanzturnier.
Einbau einer neuen Heizungsanlage.
Teilnahme am Festumzug der Erfelder Feuerwehr.
Teilnahme am Deutschen Turnfest in Berlin.
Teilnahme am Landesturnfest in Marburg.
2. Melodienabend.
3. Riedstadtmeisterschaften im Tauziehen.
Aktion Glückskiste.
Anschaffung eines Vereinsfreundschaftswimpels.
Riedstadtmeisterschaft der Hobbyschützen.

1988

  Ausrichtung der ersten Silvesterparty mit vielen Überraschungen.
Gründung der Kinder- und Jugendjazzgruppe
4. Riedstadt - Meisterschaft im Tauziehen.
Gemeinsamer Gymnastiktag von SKG und TV.
Riedstadtmeisterschaft der Hobbyschützen.
3. Melodienabend.
Vereinssporttag.
1989  

90 Jahre TV Erfelden mit Jubiläumsabend.
Vergabe einer Keramik (Fliese) mit Turner-Motiv als Ehrengabe.
Herausgabe einer Jubiläumsbroschüre.
5. Riedstadt - Meisterschaft im Tauziehen.
Frühschoppen und Sportwochenende.
Aufstieg der Handballer in die II. Bezirksliga.
Gymnastiktag mit der SKG.
Renovierung des Jugendraumes.
Riedstadtmeisterschaft der Hobbyschützen.
Teilnahme am Landessportfest in Wiesbaden.
Kreisschützenball in der TV-Halle.
Freundschaftsspiel der Handballer gegen Wallau-Massenheim.
Dem 900. Vereinsmitglied wird ein Begrüßungsspräsent überreicht.

1990  

Der Verein beschäftigt 34 ehrenamtliche Übungsleiterinnen und Übungsleiter.
Einbau einer neuen Küche neben dem Jugendraum.
2. Silvesterparty
Die Tanzsportabteilung feiert ihr 10jähriges Bestehen.
Teilnahme an der Gau - Wanderwoche in Oberaudorf und am Deutschen Turnfest in Dortmund/Bochum.
Country - Abend und Bullenreiten in der Turnhalle.
Riedstadtmeisterschaft der Hobbyschützen.
4. Melodienabend.
Große Resonanz beim Riedstadt-Straßenfest im Hof von Heinrich Maul.

1991  

Gründung der Sportkegelabteilung.
Großer Sporttag.
Riedstadtmeisterschaft der Hobbyschützen.
Teilnahme der Turnabteilung am Pokalturnen in Pfungstadt.
Umwelt - Aktionstage mit Abfallsammlung, Ausstellung und Infos für Kinder.
Teilnahme am Landeskinderturnfest in Bürstadt.

1992  

Die Damenmannschaft der Sportkegelabteilung wird sofort Meister der B - Liga.
Riedstadtmeisterschaft der Hobbyschützen.
Durchführung eines „Umwelttages“.
Frühschoppen mit dem Erfelder Musikzug.
Männl. A-Jugend wird Meister.
Sportgala.
5. Melodienabend

 1993

 

Gründung der Handballspielgemeinschaft SKG/TV Erfelden.
Volkswandertag.
Beteiligung am Hessischen Landesturnfest in Hanau.
Riedstadtmeisterschaft der Hobbyschützen.
Verleihung des Hessischen Sport- und Umweltpreises.
Umwelttag der Vereinsjugend.
Trimm-Dich-Schießen der Bogenschützen.
Kelterfest im Hof von Walter Schaffner.
Volkswandertag.

1994

 

Die Freizeitsportgruppe wird gegründet.
Riedstadtmeisterschaft der Hobbyschützen.
Jugendzeltlager.
Restaurierung der Vereinsfahne.
Frühschoppen mit dem Musikverein.
Junge Vereinsmitglieder legen eine Benjeshecke an.
Trimm-Dich-Schießen der Bogenschützen.
Umweltwochenende mit dem ASV.
Teilnahme am Deutschen Turnfest in Hamburg.

1995

 

Die Vereinsjugend führt die Aktion „Saubere Umwelt“ durch.
Tanz in den Mai.
Volkswandertag.
Riedstadtmeisterschaft der Hobbyschützen.
25-Jahr-Feier der Gymnastikabteilung mit Ehrungen der Gründungsmitglieder.
Disco-Party.
Die Tanzsportabteilung feiert ihr 15jähriges Bestehen.

1996

 

Einweihung des vorderen Turnhallenanbaus mit Hausmeisterwohnung, Büro und Archivräumen.
Riedstadtmeisterschaft der Hobbyschützen.
Sammelaktion „Wilder Müll“.
Maigaudi.
Frühschoppen am Himmelfahrtstag mit dem Erfelder Musikverein.
Sporttag „Fit wie ein Turnschuh“.

 

1997

   
Der Verein beginnt mit der Planung zum 100jährigen Vereinsjubiläum.
Die Sportkegeldamen schaffen den Aufstieg in die Gruppenliga.
Riedstadtmeisterschaft der Hobbyschützen.
Disco-Party.
Großes Jazztanzturnier mit über 35 Mannschaften.
Maigaudi.
Renovierung der Turnhalle.
Teilnahme am Landesturnfest in Wetzlar.

1998

 

Teilnahme am Deutschen Turnfest in München.
Vorbereitungen zum 100jährigem Vereinsjubiläum.
Maigaudi in der Turnhalle.
Frühschoppen mit dem Musikverein Erfelden.
Disco-Party.
Tanzturnier.
Herbstkonzert mit dem Büttelborner Blasorchester.
Silvesterparty (Feier in das Jubiläumsjahr).

1999  

100 Jahre Turnverein Erfelden
Jubiläumsprogramm das ganze Jahr über.
Sportgala.
Tanzturnier.
Kreisjugendhandballtag.
Vergleichskegeln.
Foto- und Dokumentenausstellung.
Kommersabend.
Jubiläumsabend mit der Ochsenfurter Blasmusik.
Straßenfest vor der Turnhalle.
Gymnastiktag.
Operngala.

 

Partner

    

Sponsoren

Überlandwerk Groß-Gerau GmbH  Sponsor Volksbank   Sponsor Kreissparkasse

Mitgliederbereich

Medien

 

Bildergalerien

Filme

 

 

 

Besucht uns auch auf